Seiteninterne Navigation
Beck-Angebote
Logo: Zur Startseite von Steuern & Bilanzen
Erweiterte Suchoptionen:
Detailsuche
Mein Mein Steuern und Bilanzen

Boruttau, GrEStG
Vorwort zur 16. Auflage
Vorwort zur 1. Auflage
Abkürzungsverzeichnis
Grunderwerbsteuergesetz (GrEStG)
Vorbemerkungen
Erster Abschnitt. Gegenstand der Steuer (§§ 1-2)
Zweiter Abschnitt. Steuervergünstigungen (§§ 3-4)
§ 5  Übergang auf eine Gesamthand
1. Gesetzestext
2. Inhalt und Zweck der Vergünstigungsvorschriften
3. „Gesamthand“ i. S. der §§ 5 und 6
4. „Übergang“ von Grundstücken i. S. der §§ 5 und 6
5. Gesamthänderstellung und die Beteiligung am Vermögen der Gesamthand i. S. der §§ 5 und 6
6. Die Ermittlung der steuerbegünstigten Beteiligung i. S. der §§ 5 und 6
7. Die Voraussetzungen des § 5
8. § 5 und die Anwendung von Befreiungsvorschriften nach § 3
9. Die „Gesamtplan-Rechtsprechung“ des BFH und ihre Bedeutung für Einbringungsvorgänge nach dem 31. 12. 1999
10. Verminderung der vermögensmäßigen Beteiligung im Fünf-Jahres-Zeitraum bei nach dem 31. 12. 1999 verwirklichten Einbringungsvorgängen (Abs. 3)
11. Grundstückseinbringung mit nachfolgendem steuerbaren Gesellschafteraustausch
12. Die Steuervergünstigung nach § 5 bei Aufeinanderfolge von Haupt- und Ersatztatbeständen (§ 1 Abs. 6)
§ 6  Übergang von einer Gesamthand
§ 7  Umwandlung von gemeinschaftlichem Eigentum in Flächeneigentum
Dritter Abschnitt. Bemessungsgrundlage (§§ 8-10)
Vierter Abschnitt. Steuerberechnung (§§ 11-12)
Fünfter Abschnitt. Steuerschuld (§§ 13-15)
Sechster Abschnitt. Nichtfestsetzung der Steuer, Aufhebung oder Änderung der Steuerfestsetzung (§ 16)
Siebenter Abschnitt. Örtliche Zuständigkeit, Feststellung von Besteuerungsgrundlagen, Anzeigepflichten und Erteilung der Unbedenklichkeitsbescheinigung (§§ 17-22)
Achter Abschnitt. Übergangs- und Schlussvorschriften (§§ 23-28)
Sachverzeichnis

  Boruttau Grunderwerbsteuergesetz

Ansicht
Einstellungen