Überschrift Autor Werk Randnummer
AEUV Art. 49 [Niederlassungsfreiheit] Musil Musil/Weber-Grellet, Europäisches Steuerrecht
2. Auflage 2022

Art. 49 AEUV [Niederlassungsfreiheit]

1Die Beschränkungen der freien Niederlassung von Staatsangehörigen eines Mitgliedstaats im Hoheitsgebiet eines anderen Mitgliedstaats sind nach Maßgabe der folgenden Bestimmungen verboten. 2Das Gleiche gilt für Beschränkungen der Gründung von Agenturen, Zweigniederlassungen oder Tochtergesellschaften durch Angehörige eines Mitgliedstaats, die im Hoheitsgebiet eines Mitgliedstaats ansässig sind.

Vorbehaltlich des Kapitels über den Kapitalverkehr umfasst die Niederlassungsfreiheit die Aufnahme und Ausübung selbstständiger Erwerbstätigkeiten sowie die Gründung und Leitung von Unternehmen, insbesondere von Gesellschaften im Sinne des Artikels 54 Absatz 2, nach den Bestimmungen des Aufnahmestaats für seine eigenen Angehörigen.

Schrifttum:

Dautzenberg, Vereinbarkeit von Doppelbesteuerungsabkommen und EG-Vertrag am Beispiel der Besteuerung der Arbeitnehmereinkünfte, DB 1997, 1354; Schön, Besteuerung im Binnenmarkt – die Rechtsprechung des EuGH zu den direkten Steuern, IStR 2004, 289 (291); Schönfeld, Hinzurechnungsbesteuerung und Europäisches Gemeinschaftsrecht, 2005, passim; Eicker/Orth, SEStEG: Überblick über die wesentlichen Änderungen gegenüber dem Regierungsentwurf vom 12. 7. 2006, IWB 2006, F. 3 Gr. 1, 2135; Hahn, Kritische Erläuterungen und Überlegungen zum Entwurf des SEStEG, IStR 2006, 797; Lehner, Meistbegünstigung im Steuerrecht der EU-Staaten, 2006; Rödder/Schönfeld, Das Ende der Meistbegünstigung? – Anmerkung zum BFH-Urteil vom 9. 11. 2005, DStR 2006, 882; Benecke/Schnitger, Letzte Änderungen der Neuregelungen des UmwStG und der Entstrickungsnormen des SEStEG – Beschlussempfehlung und Bericht des Finanzausschusses, IStR 2007, 22; Dörfler/Adrian/Oblau, Europäisierung des deutschen Steuerrechts durch das SEStEG, RIW 2007, 266; Förster, SEStEG: Rechtsänderungen im EStG, DB 2007, 72; Hey, Verletzung fundamentaler Besteuerungsprinzipien durch die Gegenfinanzierungsmaßnahmen des Unternehmenssteuerreformgesetzes 2008, BB 2007, 1303; Rödder/Schumacher, Das SEStEG: Überblick über die endgültige Fassung und die Änderungen gegenüber dem Regierungsentwurf, DStR 2007, 369; Musil/Volmering, Systematische, verfassungsrechtliche und europarechtliche Probleme der Zinsschranke, DB 2008, 12; Kube, EuGH-Rechtsprechung zum direkten Steuerrecht – Stand und Perspektiven, Zentrum für Europäisches Wirtschaftsrecht Nr. 171, 2009; Musil, Rechtsprechungswende des EuGH bei den Ertragsteuern?, DB 2009, 1037; Weber-Grellet, Neuorientierung der Steuerrechtsprechung des EuGH, StJB 2009/2010, 43; Benecke/Staats, Abzug „finaler“ ausländischer Betriebsstättenverluste bei Ermittlung des Gewinns und des Gewerbeertrages erst im Jahr der Schließung der Betriebsstätte – im „Finalitätsjahr“, IStR 2010, 668; Blumenberg, Die Zukunft der grenzüberschreitenden Verlustverrechnung in der EU, FS Herzig, 2010, S. 211; Günkel/Wagner, Ertragsteuerliche Organschaft bei Wegfall des Gewinnabführungsvertrages – Überlegungen zu einer neuen Gruppenbesteuerung, Ubg 2010, 603; Kußmaul/Delarber, Zur aktuellen BFH-Rechtsprechung zu finalen ausländischen Betriebsstättenverlusten – Anmerkungen zu den BFH-Urteilen vom 9. 6. 2010, Ubg 2010, 900; Lenz/Ribbrock, Die Berücksichtigung EU-ausländischer Betriebsstättenverluste beim deutschen Stammhaus, DB 2010, 1963; Roser, Umsetzung und Umfang der Verlustnutzung nach Marks & Spencer – Umsetzungsfragen in der Praxis, Ubg 2010, 30; Hey, Erbschaftsteuer: Europa und der Rest der Welt – zur Europarechtskonformität des ErbStG nF insbesondere im Hinblick auf Drittstaatensachverhalte, DStR 2011, 1149; Mitschke, Grenzüberschreitende Berücksichtigung von Betriebsstättenverlusten, FR 2011, 24; Musil, Die Ergänzung des Entstrickungstatbestands durch § 4 Abs. 1 S. 4 EStG – Herrscht nun endlich Klarheit?, FR 2011, 545; Schaumburg, Internationales Steuerrecht, 3. Aufl. 2011; Schulz-Trieglaff, Der BFH und finale Verluste bei ausländischen Tochtergesellschaften: das falsche Vergleichspaar – Anmerkung zum Urteil des BFH v. 9. 11. 2010, I R 16/10, IStR 2011, 244; Stiller, Ende der langwierigen Diskussion zur Nutzung von Verlusten einer im EU-Ausland gelegenen Betriebsstätte?, BB 2011, 607; v. Brocke/Auer, Praxisrelevante Probleme in Zusammenhang mit dem Abzug finaler und ausländischer Betriebsstättenverluste, DStR 2011, 57; Beutel/Rehberg, National Grid Indus – Schlusspunkt der Diskussion oder Quell neuer Kontroverse zur Entstrickungsbesteuerung?, IStR 2012, 94; Kessler/Philipp, Rechtssache National Grid Indus BV – Ende oder Bestätigung der Entstrickungsbesteuerung?, DStR 2012, 267; Körner, Europarechtliches Verbot der Sofortbesteuerung stiller Reserven beim Transfer ins EU-Ausland – Anmerkungen zum Urteil des EuGH vom 29. 11. 2011, C-317/10, IStR 2012, 1; Mitschke, National Grid Indus – Ein Phyrrussieg für die Gegner der Sofortbesteuerung? – Zugleich eine Erwiderung auf Körner, IStR 2012, 6; Musil, Anm. zu EuGH C-31/11, EuZW 2012, 751; Musil, Anm. zu EuGH, C-374/10, FR 2012, 32; Thömmes/Linn, Verzinsung und Sicherheitsleistung bei aufgeschobener Fälligkeit von Steuern im Wegzugsfall, IStR 2012, 282; Gosch, Missbrauchsabwehr im internationalen Steuerrecht, DStJG 36 (2013), 201; Schnitger, Die Entstrickung im Steuerrecht, 2013, S. 70 ff.; Kraft/Hohage, Die Itelcar-Entscheidung des EuGH – ein Ausreißer? Eine Entgegnung zu Mitschke, IStR 2014, 174; Linn, Das EuGH-Urteil der Rs. DMC und der Vorlagebeschluss des FG Düsseldorf – Ende der Diskussionen um die Wegzugssteuer?, IStR 2014, 136; Mitschke, Direktes Europäisches Steuerrecht auf Schlingerkurs?, IStR 2014, 37; Musil, Anm. zu EuGH, C-164-12, FR 2014, 470; Sydow, Neues bei der Exit-Tax: EuGH erklärt Fünftelungsregelung zur Besteuerung stiller Reserven und Bankgarantien für unionsrechtskonform, DB 2014, 265; Sydow, Gruppenbesteuerung: steuerliche Einheit zwischen Tochtergesellschaften – EuGH-Entscheidung in den verb. Rs. C-29–41/13 „SCA Group Holding BV“, IStR 2014, 480; Kahle/Beinert, Zur Diskussion um die Europarechtswidrigkeit der Entstrickungstatbestände, FR 2015, 585; Dobratz, Grundfreiheiten und steuerliche Wirtschaftspolitik, in DStJG 39 (2016), 145; Mitschke, Schlussurteil zu Verder LabTec: Entstrickungsbesteuerung nach § 4 Abs. 1 S. 3 und 4 EStG ist rechtmäßig und unionsrechtskonform, IStR 2016, 126; Weber-Grellet, Europäisches Steuerrecht, 2. Aufl. 2016; Dittert, Europarecht, 5. Aufl. 2017; Mitschke, Nachversteuerung gem. § 2a Abs. 4 Nr. 2 EStG/1997/StBereinG; Abzug sog. (Betriebsstätten-)Verluste nach Unionsrecht, FR 2017, 839; Schlücke, Aufgabe der Rechtsprechung zu finalen Verlusten durch den EuGH?, FR 2017, 837; Schönfeld, Aktuelle Entwicklungen zum „Cadbury-Test“ im Rahmen der Hinzurechnungsbesteuerung, IStR 2017, 949; Hüttemann, Gemeinnützigkeits- und Spendenrecht, 4. Aufl. 2018; Kokott, Das Steuerrecht der Europäischen Union, 2018; Schlücke, Anmerkung zu EuGH v. 19. 6. 2019, C-608/17, ISR 2019, 332; Eisendle/Henze, Aktuelle Entwicklungen der EuGH-Rechtsprechung zu den direkten Steuern im Jahr 2019, ISR 2020, 23; Valta, Grenzüberschreitende Leistungsfähigkeit multinationaler Unternehmen im EU-Recht, ISR 2020, 189; Heidecke/Müller, EuGH-Urteil „Impresa Pizzarottu“ (C-558/19) – Abweichung vom Fremdvergleich?, Ubg 2021, 469; Tipke/Lang, Steuerrecht, 24. Aufl. 2021.

Wichtige Entscheidungen:

→ Rn. 57.

  • I. Allgemeine Bedeutung (Rn. 1-3)

  • II. Tatbestand (Rn. 7-40)

    • 1. Grundgewährleistung (Art. 49 Abs. 1 AEUV) (Rn. 7)

    • 2. Sachlicher Anwendungsbereich (Rn. 8-10)

    • 3. Persönlicher Anwendungsbereich (Rn. 13-15)

    • 4. Abgrenzung zu anderen Grundfreiheiten (Rn. 19-21)

    • 5. Gewährleistungsinhalt (Rn. 25-31)

    • 6. Rechtfertigung (Rn. 37-40)

  • III. Rechtsfolgen (Rn. 45)

  • IV. Steuerrechtliche Bedeutung (Rn. 50-253)

    • 1. Entwicklung der steuerlichen Bedeutung (Rn. 50-53)

    • 2. Relevante EuGH-Entscheidungen (Rn. 57)

    • 3. Abgrenzung zu anderen Grundfreiheiten im steuerlichen Kontext (Rn. 60-65)

    • 4. Besonderheiten des Anwendungsbereichs in Steuerfällen (Rn. 70-87)

      • a) Verschiedene Betroffene (Rn. 70)

      • b) Steuerliche Benachteiligung von natürlichen Personen (Rn. 71-73)

      • c) Steuerliche Benachteiligung von Mutter- und Tochtergesellschaften (Rn. 77-83)

      • d) Steuerliche Benachteiligung von Betriebsstätten (Rn. 84-87)

    • 5. Besonderheiten des Gewährleistungsinhalts in Steuerfällen (Rn. 95-100)

    • 6. Rechtfertigungsmöglichkeiten in Steuerfällen (Rn. 105-114)

      • a) Anwendbare Rechtfertigungsgründe (Rn. 105, 106)

      • b) Einzelne Rechtfertigungsgründe (Rn. 107-112)

      • c) Fragen der Verhältnismäßigkeit (Rn. 113, 114)

    • 7. Insbesondere: Verhältnis zu DBA (Rn. 120-128)

      • a) Anwendbarkeit der Niederlassungsfreiheit (Rn. 120-122)

      • b) Grundlegende Fragestellungen (Rn. 123, 124)

      • c) Abkommensnormen und Niederlassungsfreiheit (Rn. 125-128)

    • 8. Praktische Anwendungsfälle (Rn. 135-253)

      • a) Entstrickung (Rn. 135-147)

        • aa) Grundlagen (Rn. 135, 136)

        • bb) Abgrenzung zur Kapitalverkehrsfreiheit (Rn. 137)

        • cc) Beschränkungskonstellationen (Rn. 138)

        • dd) Rechtfertigungsgründe (Rn. 139-141)

        • ee) Verhältnismäßigkeit (Rn. 142-147)

      • b) Auslandsverluste (Rn. 155-175)

        • aa) Grundlagen (Rn. 155, 156)

        • bb) Abgrenzung zur Kapitalverkehrsfreiheit (Rn. 157)

        • cc) Beschränkungskonstellationen (Rn. 158-161)

        • dd) Rechtfertigungsgründe (Rn. 162-165)

        • ee) Verhältnismäßigkeit – finale Verluste (Rn. 166-175)

      • c) Organschaft (Rn. 185-194)

        • aa) Grundlagen (Rn. 185, 186)

        • bb) Abgrenzung zur Kapitalverkehrsfreiheit (Rn. 187)

        • cc) Beschränkungskonstellationen (Rn. 188-190)

        • dd) Rechtfertigungsgründe (Rn. 191, 192)

        • ee) Verhältnismäßigkeit (Rn. 193, 194)

      • d) Zinsschranke/Gesellschafter-Fremdfinanzierung (Rn. 205-211)

        • aa) Grundlagen (Rn. 205, 206)

        • bb) Abgrenzung zur Kapitalverkehrsfreiheit (Rn. 207)

        • cc) Beschränkungskonstellationen (Rn. 208, 209)

        • dd) Rechtfertigungsgründe (Rn. 210)

        • ee) Verhältnismäßigkeit (Rn. 211)

      • e) Verrechnungspreise (Rn. 215-224)

        • aa) Grundlagen (Rn. 215, 216)

        • bb) Abgrenzung zur Kapitalverkehrsfreiheit (Rn. 217)

        • cc) Beschränkungskonstellationen (Rn. 218, 219)

        • dd) Rechtfertigungsgründe (Rn. 220, 221)

        • ee) Verhältnismäßigkeit (Rn. 222-224)

      • f) Hinzurechnungsbesteuerung (Rn. 228-237)

        • aa) Grundlagen (Rn. 228, 229)

        • bb) Abgrenzung zur Kapitalverkehrsfreiheit (Rn. 230, 231)

        • cc) Beschränkungskonstellationen (Rn. 232, 233)

        • dd) Rechtfertigungsgründe (Rn. 234, 235)

        • ee) Verhältnismäßigkeit (Rn. 236, 237)

      • g) Gemeinnützigkeits- und Spendenrecht (Rn. 245-252)

        • aa) Grundlagen (Rn. 245, 246)

        • bb) Anwendungsbereich und Abgrenzung zur Kapitalverkehrsfreiheit (Rn. 247, 248)

        • cc) Beschränkungskonstellationen (Rn. 249, 250)

        • dd) Rechtfertigung (Rn. 251, 252)

      • h) Erbschaft- und Schenkungsteuerrecht (Rn. 253)

Zitiervorschläge:
Musil/Weber-Grellet/Musil AEUV Art. 49
Musil/Weber-Grellet/Musil, 2. Aufl. 2022, AEUV Art. 49