Überschrift Autor Werk Randnummer
AEUV Art. 63 [Freier Kapital- und Zahlungsverkehr] Musil Musil/Weber-Grellet, Europäisches Steuerrecht
2. Auflage 2022

Art. 63 AEUV [Freier Kapital- und Zahlungsverkehr]

(1) Im Rahmen der Bestimmungen dieses Kapitels sind alle Beschränkungen des Kapitalverkehrs zwischen den Mitgliedstaaten sowie zwischen den Mitgliedstaaten und dritten Ländern verboten.

(2) Im Rahmen der Bestimmungen dieses Kapitels sind alle Beschränkungen des Zahlungsverkehrs zwischen den Mitgliedstaaten sowie zwischen den Mitgliedstaaten und dritten Ländern verboten.

Schrifttum:

Schön, Besteuerung im Binnenmarkt – die Rechtsprechung des EuGH zu den direkten Steuern, IStR 2004, 289; Rust, Anforderungen an eine EG-rechtskonforme Dividendenbesteuerung, DStR 2009, 2568; Musil, Anm. zum Urteil des EuGH vom 19. 7. 2012, C-31/11, EuZW 2012, 751; Watrin/Eberhardt, Anwendung der Kapitalverkehrsfreiheit im Bereich der internationalen Dividendenbesteuerung, BB 2014, 2967; Dobratz, Grundfreiheiten und steuerliche Wirtschaftspolitik, DStJG 39 (2016), 145; Dittert, Europarecht, 5. Aufl. 2017; Oppel, Anm. zu BFH 27. 9. 2016 – II R 37/13, ISR 2017, 213; Weber, Verstößt die Hinzurechnungsbesteuerung bei Drittstaatensachverhalten gegen die europarechtliche verbürgte Kapitalverkehrsfreiheit? – Zugleich Anmerkung zum Vorlagebeschluss des BFH v. 12. 10. 2016 – I R 80/14, DStR 2017, 1302; Schaumburg/Englisch, Europäisches Steuerrecht, 2. Aufl. 2020.

  • I. Allgemeine Bedeutung (Rn. 1-4)

  • II. Tatbestand (Rn. 10-26)

    • 1. Grundgewährleistung (Art. 63 Abs. 1 AEUV) (Rn. 10)

    • 2. Sachlicher Anwendungsbereich (Rn. 11-14)

    • 3. Persönlicher Anwendungsbereich (Rn. 15)

    • 4. Abgrenzung zu anderen Grundfreiheiten (Rn. 19-21)

    • 5. Gewährleistungsinhalt (Rn. 22-24)

    • 6. Rechtfertigung (Rn. 25, 26)

  • III. Rechtsfolgen (Rn. 35)

  • IV. Steuerrechtliche Bedeutung (Rn. 39-162)

    • 1. Entwicklung der steuerlichen Bedeutung (Rn. 39, 40)

    • 2. Relevante EuGH-Entscheidungen (Rn. 41)

    • 3. Besonderheiten des Anwendungsbereichs in Steuerfällen (Rn. 45-52)

      • a) Geschützter Personenkreis (Rn. 45)

      • b) Geschützte Konstellationen (Rn. 46-52)

    • 4. Steuerfälle mit Drittstaatsbezug (Rn. 57-62)

    • 5. Besonderheiten des Gewährleistungsinhalts in Steuerfällen (Rn. 67-70)

    • 6. Insbesondere: Verhältnis zu DBA (Rn. 75-78)

    • 7. Praktische Anwendungsfälle (Rn. 84-162)

      • a) Dividendenbesteuerung (Rn. 84-100)

        • aa) Grundlagen (Rn. 84, 85)

        • bb) Anwendungsbereich und Abgrenzung zu anderen Grundfreiheiten (Rn. 86-88)

        • cc) Beschränkungskonstellationen (Rn. 89)

        • dd) Besteuerung durch den Staat der ausschüttenden Gesellschaft (Rn. 90-92)

        • ee) Besteuerung durch den Ansässigkeitsstaat (Rn. 93-97)

        • ff) Rechtfertigung (Rn. 98-100)

      • b) Hinzurechnungsbesteuerung (Rn. 110-114)

      • c) Gemeinnützigkeits- und Spendenrecht (Rn. 120-128)

        • aa) Grundlagen (Rn. 120, 121)

        • bb) Anwendungsbereich und Abgrenzung zur Niederlassungsfreiheit (Rn. 122, 123)

        • cc) Beschränkungskonstellationen (Rn. 124-126)

        • dd) Rechtfertigung (Rn. 127, 128)

      • d) Erbschaft- und Schenkungsteuerrecht (Rn. 135-162)

        • aa) Grundlagen (Rn. 135, 136)

        • bb) Anwendungsbereich und Abgrenzung zur Niederlassungsfreiheit (Rn. 137, 138)

        • cc) Beschränkungskonstellationen (Rn. 144-148)

        • dd) Insbesondere: Steuervergünstigungen und Freibeträge (Rn. 154-156)

        • ee) Rechtfertigung (Rn. 160-162)

Zitiervorschläge:
Musil/Weber-Grellet/Musil AEUV Art. 63
Musil/Weber-Grellet/Musil, 2. Aufl. 2022, AEUV Art. 63